Kanji-Tagebuch
Kaki [19.11.2004]

deutsche Top-Seite

Unsere Leistungen:
 Recherche
 Übersetzung
 Dolmetschen
 Veröffentlichungen

japanische Top-Seite
(日本語)

Anzeigen (bbs) (Au?er Betrieb)



Kaki (Kaki/Khaki) ist eine der typischen Früchte Japans und ist dort sehr oft zu sehen. Außerdem ist kaki auch die Bezeichnung für den Baum, an dem die Kaki-Frucht wächst. Heute kann man auch in Deutschland diese Früchte, welche meistens aus Spanien importiert werden, im Laden kaufen. Ihr Name ist auch in Europa "Kaki".


Das Zeichen kaki besteht aus zwei Teilen. Der linke ki ist "Baum" und der rechte ichi "Markt". Unter den Kanji gibt es viele, die einfach Objekte symbolisieren. Außerdem kombinieren viele mit ihren Bestandteilen Bedeutungen. kaki ist ein Kanji des zweiten Typs, da das Zeichen aus zwei Teilen konstruiert ist.
ki (Baum) ist klar, und man kann einfach verstehen, warum das Zeichen für diese Bedeutung benutzt wird. Dass die Früchte an den Zweigen der Bäume entstehen, ist ausreichend dafür, dass das Zeichen ein ki enthält.
Unklar ist der rechte Teil ichi (Markt). Ist er da, weil die Früchte im Altertum, als das Zeichen entstand, meistens auf dem Markt gehandelt wurden? Oder symbolisiert ichi die Form von Kaki? Man könnte doch ichi mit der Form der Frucht assoziieren.

kakinoki.jpgIn einem solchen Fall sollte man einmal im Kanji-Wörterbuch nachschlagen. Danach bedeutet der rechte Teil: ichi des Zeichens, eigentlich nicht ichi (Markt), sondern ist eine vereinfachte Form des Zeichens, welches "rot" bedeutet.
Dann wird alles klar! Der Baum, der rote Früchte hat, ist "Kaki". Schade aber, dass ichi nicht wirklich von der Form der Kaki herrührt. Haben Sie die Früchte schon im Laden gesehen? [Text: nagashima / Korrekteurin: Sandra Sato]

Information:
 Tokio
 Japan
 Asien
 Made in Japan
 Kanji Tagebuch
 Rezept
 etc
 What's new!

Werbung/Sponsor



Copyright © forum bmk All rights reserved